Premaster

Geschrieben von Alex. Veröffentlicht in FAQ / Lexikon

Die Vorlage für die CD-Pressung nennt man Premaster. Das ist ein DDP-Image oder eine CD-R nach bestimmten Normen (z.B. RED BOOK). Das Premaster dient als 1:1 Vorlage für das Glasmaster. Das Pre-Master muss also für das Glasmaster geeignet sein! Dies kann man bei der CD-R durch ein entsprechendes Fehlerprotokoll prüfen.
Als

Standardformat für Presswerke

nutzen wir DDP-Images. Dieses Format ist das zuverlässigste, da physikalische Fehler wie bei einer CD-R ausgeschlossen sind. Unsere CD Pre-Mastering-Kunden stellen wir kostenfrei einen DDP-Player für Windows PC und MAC zur Verfügung.

Um den DDP-Player zu aktivieren, benötigen Sie unseren Key (Kennwort). Unsere Kunden beantragen den Key per Kontakt-Formular.

Möglich ist:

  • Anlieferung eines fertigen Pre-Master gemäß unseren Spezifikationen.
    (selbst erstelltes Pre-Master)
  • NEU! Anfertigung eines 1:1 Schnellmaster ab fertiger Audio-Dateien 16 BIT | 44,1 KHz
    (Günstig & schnell! WAV / AIFF Dateien können online angeliefert werden)
  • Anfertigung eines 1:1 Pre-Master ab AUDIO-DATEN (alle Formate möglich) etc.
  • Anfertigung eines 1:1 Pre-Master inkl. Audionachbearbeitung

Für Bearbeitungen Ihres Audio-Materials stehen Ihnen unsere erfahrenen Ingenieure gerne zur Verfügung. An einem professionellen Hard-Disk-Recording-Schnittplatz wird Ihr Material nach Ihren Wünschen bearbeitet und spezifikationsgerecht für die Vervielfältigung inklusive PQ-Codierung vorbereitet. Diese Code-Struktur ist ein TOC-Generator (TOC=Table of Contents=Inhaltsverzeichnis), damit der CD-Spieler später weiß, wo welcher Titel abgelegt ist. Es können Informationen wie CD-Text / EAN-Code / ISRC-Code zusätzlich hinterlegt werden. 

Wir unterscheiden zwischen einem 1:1 Pre-Master und einem Pre-Master inkl. Nachbearbeitung. Qualität, die sich hören lässt!

Wir stellen diese Titel frei, fügen entsprechende Pausen und Fades ein, passen Pegel und Balance der Stücke untereinander an und ermitteln die größtmögliche Lautstärke für die CD. Darüber hinaus sind Studio-Nachbearbeitungen wie Entrauschen, Filterung, Kompression, Limitierung / Röhrensound etc. möglich. Anschließend "brennen" wir eine CD-R, welche neben den digitalen Nutzdaten auch die PQ-Systemdaten (Titelanzahl, Länge, Kopierschutz, Track-und Sub-IDs etc.) enthält. Zur Kontrolle und Freigabe liefern wir eine entsprechende Kopie.

Zur Herstellung einer CD-ROM (Daten-CD) sind Ihre Dateien in der endgültigen Form anzuliefern.

Tags: MASTERING CD

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok