Tipps Anlieferung eigenes CD Premaster

Geschrieben von Alex. Veröffentlicht in FAQ / Lexikon

Natürlich kann ein eigenes Pre-Master auf CD-R (Aufpreis) oder besser und sicherer bevorzugt als DDP-Image angeliefert werden.

Das Pre-Master ist die MUTTER der CD, und sollte entsprechend sorgfältig angefertigt und behandelt werden.

Bitte behandelt die Master-CD wie ein ROHES EI! So lassen sich unnötige Kosten / Zeitverzögerung vermeiden. Gerne erstellen wir ein amtliches Pre-Master. Wir können auch die Audio-Qualität optimieren! Wir haben die entsprechenden Abhörmonitore, Werkzeuge und die Erfahrung.

Trotz aller Sorgfalt kann es passieren, dass die CD-R physikalisch nicht zum Glasmastering geeignet ist bzw. das Glasmaster abbricht. Das kann auch passieren, obwohl sich die CD bei euch einwandfrei abspielen lässt. Ob eine CD-R tatsächlich geeignet ist, kann nur durch ein Fehlerprotokoll geprüft werden.

Hier einige Tipps, welche unbedingt beachtet werden müssen.

  • Wir empfehlen die Anlieferung eines DDP-Image. Dieses Format ist das zuverlässigste, da digitlale Fehler wie bei einer CD-R ausgeschlossen sind. Unseren CD Pre-Mastering-Kunden stellen wir kostenfrei einen DDP-Player für Windows PC und MAC zu Verfügung.

    Um den DDP-Player zu aktivieren benötigen Sie unseren Key (Kennwort).Falls Sie Kunde sind oder es noch werden wollen beantragen Sie bitte den Key per Kontakt-Formular.

  • Bitte nur Markenrohlinge verwenden. KEINE CD-RW (Vor und nach dem Brennen optisch kontrollieren, oft lassen sich Probleme schon mit dem bloßem Auge erkennen.)
  • Kleine Brenngeschwindigkeit wählen
  • Die CD nicht bekleben oder etikettieren, und nur mit dafür vorgesehenem wasserlöslichen Stiften, leserlich beschriften. Z.B.: Katalog-Nr.: YXZ 001
  • Eine Audio-CD immer per Single Session (DAO Disk At Once) brennen
  • Datenspurformat Mode 1
  • CD-R muss abgeschlossen sein (finalisiert)
  • PQ Blatt beilegen (Tracks/Pausen/Zeiten etc.) Wenn die CD Textinformationen enthält, muss diese Tatsache im Protokoll angeführt werden (CD-Text, ISRC-Code für den entsprechenden Track, UPC/EAN etc.).
  • Verdeckte Spuren und Bonus-Spuren – Anforderung für nicht standardmäßige Bonusspur (Lied oder gesprochener Kommentar) verdeckt in der Pause vor der ersten Spur, müssen im Auftrag und in der Taskleiste angeführt werden (einschl. Bonuslänge).
  • Protokoll über die CD-R Fehlermessung beilegen, wenn vorhanden.
  • IMMER die CD auf eigenen normalen Audio-CD-Player mindestens einmal komplett mit einem guten Kopfhörer Kontrolle hören. So dass akustische, digitale Fehlergeräusche oder sonstiges möglichst ausgeschlossen werden können. Auch das Time-Display kontrollieren (Tracks/Time etc.). Bei CD-Text entsprechend kontrollieren. (Am besten Offline auf einem Player, mit dem die CD nicht gebrannt wurde). Es findet keine Audio-Kontrolle durch uns statt. Nach einer optischen Kontrolle der Ober- und Unterseite, die CD sicher verpacken. (Bitte darauf achten das sich die CD-Verpackung z.B. Jewelcase nicht öffnen kann, damit die CD nicht verrutschen und beschädigt werden kann.

Für technische Fehler und Kompatibilitätsprobleme, die auf Fehler beim Mastering-Prozess bzw. auf fehlerhafte Eingangsmedien zurückzuführen sind, übernehmen wir keine Haftung.

Tags: MASTERING CD

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.