Articles Tagged ‘MASTERING - Pressing Service - Media manufacturing - Vinyl - CD - DVD’

Anlieferung DDP-Image

(DDP=Disc Description Protocol; beschreibt die Struktur einer File-Gruppe , die zur Herstellung von CDs oder DVDs benutzt wird) 

DDP-Standard ist DDP 1.0, DDP 2.0, DDP 2.10.

•    Für DDP-Images findet keine inhaltliche Prüfung statt. Die Daten werden wie angeliefert übernommen und in der Weiterverarbeitung nach Vorgabe der DDP-Beschreibung behandelt. 
•    inkl. DDP-CHECKSUM . Bitte immer „Verify Tape after writing“ benutzen
Bei der Expressbearbeitung ist immer eine Online-Anlieferung nötig. Es muß das gesamte DDP-Image als ein gepacktes Zip oder RAR-File angeliefert werden. Unseren speziellen Fileserver für DDP-Dateien nennen wir Ihnen auf Anfrage. 
 
Bei der Anlieferung eines DDP-Image auf einem Datenträger (CD-R, DVD-R, DVD+R) sind folgende Spezifikationen zu beachten.
 
  • Jeder Datenträger darf nur ein DDP-Image beinhalten. 
  • Alle DDP-Files müssen sich in der Root-Directory des Datenträgers befinden. 
  • Der Datenträger muss mit einem deutlichen Hinweis versehen sein, wie z.B.: „Achtung: Inhalt ist DDP-Image!“; „Attention: content is DDP-Image!“. (Info  auf Box und Label aufbringen) 
  • Zusätzlich muss ein deutlicher Hinweis dazu aufgebracht sein, welcher Medien-Typ im DDP-Image beschrieben wird und damit repliziert werden soll, z.B.: „Replika ist CD-Audio“ (oder CD-ROM, Enhanced CD, DVD-Video, DVD-ROM, DVD-Audio, etc.).

Anlieferung WAV-Daten für die Vinylherstellung:

Format Audio-Daten:

44,1 Khz / 16/20/24 bit  *.wav oder *.aif

Andere Formate müssen evtl. gewandelt werden. Aufpreis wird nach Aufwand berechnet.

Eine Wav-Datei entsprichteinem Song inkl. evtl. Pausen (Stille am Anfang oder Ende eines Files). Die Wav-Files erscheinen auf der Platte ohne Extra-Pause hintereinander, diese sind lediglich optisch durch eine verbreiterte Einlaufrille zu erkennen. (So ist auch ein Livealbum möglich) Wenn also Pausen/Stille gewünscht wird, muss diese auch im Wav-File / Track entsprechend vorhanden sein.
  • Tipp1: Pausen kurz halten! Auch Stille kosten Zeit/Fläche auf der Platte. Es gilt je mehr Zeit, je schlechter die Qualität. Besonders beim ERSTEN Track einer Seite keine lange "Einleitungspause" und beim LETZTEN Track einer Seite keine lange "Outro-Pause".
  • Tipp2: Wenn Songs Wav-Files ineinander übergehen, muss der Tontechniker den Schnitt auf der Null-Linie der Sinuskurve machen, ansonsten sind Knackser möglich. Sollte diese optische Trennung nicht gewünscht sein,müssen die Songs in einer Wav-Datei zusammengefasst werden.

Angelieferte Audio-CDs werden ausgelesen. Hier werden die einzelnen Tracks = Wav-Files genommen. 

Am einfachsten und sichersten ist die Anlieferung von WAV-Files auf einer CD-Rom. Kein  Upload / Download und sicher! Die meisten Brennprogramme können nach dem Brennen die Daten sofort mit den Originalen vergleichen und überprüfen. Vergessen viele!

Ohne besonderen Auftrag/Aufpreis werden die Daten 1:1 übernommen ohne zusätzliche Pausen! Tipps Mastering.

Namensgebung entsprechend der Reihenfolge. Muss immer selbsterklärend sein und sich automatisch in richtiger Reihenfolge sortieren lassen.

Z.B. side-A-track01-katalognr.wav  etc.

ACHTUNG: Onlineanlieferung immer als GEPACKTE-Datei (ZIP/RAR) pro Seite. Keine orig. Wav. sondern immer gepackt. Nur so können Übertragungsfehler ausgeschlossen werden. Beim Entpacken wird per Kontrollbit die Datei geprüft.
Natürlich sind auch andere Formate als ZIP möglich. Z.B. RAR, ARJ, .Es gibt viele gute freie Datenkompressionsprogramme. Wir nutzen RAR, denn es ist das einzige Packprogramm das bei WAV-Dateien auch eine Ersparnis von ca. 30% schafft.... dann klappt es auch mit dem schnellem Upload !
Mittlerweile gibt es viele Internet-Dienstleister welche die Möglichkeit bieten Daten Online zu stellen und diese mit anderen zu teilen. Wichtig: Wir benötigen immer einen direkten Link zum Download. (Keine Freundesanfragen, einloggen etc..)  Zum Beispiel via wetransfer.com (externer Link)  (Umsonst möglich) 
Erspart uns bitte Downloads mit Wartezeiten bis zum Download und "Pornobannern & Pokerquatsch" etc.  Danke

C1/C2/CU Lesetest für beschriebene CD-R/RW und gepresste CDs

Bei diesem Test wird die

Qualität des gebrannten oder gepressten Mediums

mittels Zählen der Low-Level-Fehler gemessen. Die meisten dieser Fehler kann ein CD-Laufwerk korrigieren.
 

C1: zeigt B L E R an, d. h. die Anzahl von E11 +E21 +E31.

C2: zeigt die Anzahl von E 22 an. 

CU: zeigt die Anzahl von E32 an.


Hierbei handelt es sich um die Anzahl der Frames mit korrigierbaren bzw. unkorrigierbaren Fehlern, gezählt pro Sekunde.


C1. und C2-Fehler kommen nicht selten auf einer CD vor, da sie von der CIR-Logik des Laufwerks korrigiert werden können. Diese Fehler sollten jedoch nicht im Übermaß vorhanden sein, da nicht korrigierbare Fehler entstehen können, wenn sich die Wiedergabefähigkeit der Disc verschlechtert (z. B. durch Staub, Fingerabdrücke, Kratzer usw.), 

Im Fall von CU-Fehlern werden die Daten unter Umständen unlesbar. Master mit CU-Fehlern sind nicht für das Glasmastering / die Vervielfältigung geeignet. In diesem Fall ist immer ein neues Pre-Master notwendig.

CD Hidden Track - Ghost Track

Immer für eine kleine Überraschung gut! Entweder richtig versteckt für Eingeweihte und Forscher oder als kleines EXTRA am Ende!

Versteckte CD-Titel

Wir unterscheiden zwischen zwei echten bzw. 2 + einer sichtbaren Varianten.
Es werden bei einer Audio-CD zwischen den einzelnen Tracks Pausen gesetzt. In der Regel entweder 0 / 1 / 2 Sekunden. Zwei Sekunden entsprechen der RED BOOK Norm.

Es sind aber auch deutlich längere Pause möglich und diese Pausen müssen nicht zwingend aus "Stille bzw. Digital-Null" bestehen.
Daraus ergibt sich beim Mastering die Möglichkeit einiger Extras. 

1. Echter Hidden Track

- Der Song ist bei dem "normalen" Abspielen einer CD NICHT zu hören.
Der Track hat keine Start-ID wird nicht aufgelistet und ist nicht einzeln anwählbar. In diesem Fall wird ein Track in der "Vorlaufpause" vor dem ersten Song gesetzt. Das bedeutet, dieses Audiomaterial ist wirklich nur durch aktives „Rückspulen“ vom ersten Track aus zu erreichen!
Achtung! Nicht jeder CD-Player unterstützt diese Möglichkeit!

2. Ghost Track

- Der Song ist beim normalen Abspielen einer CD zu hören.
Der Track hat keine Start-ID und wird nicht aufgelistet, entsprechend nicht einzeln anwählbar. In diesem Fall wird ein Track in der "Nachlaufzeit" des "offiziell" letzten Song gesetzt, meist so weit hinten wie es die Restspielzeit der CD erlaubt. Das heißt, wenn die CD ohne Stopp durchläuft, oder bewusst nach dem "offiziell" letzten Song vorgespult wird ist der Ghost Track am tatsächlichen Ende der Audio CD hörbar.

3. Falscher Hase

- Der Song ist beim normalen Abspielen der CD zu hören.
Der Track hat eine Start-ID und wird sichtbar aufgelistet. D. h. Der Track ist einzeln anwählbar und wird auch im Random Mode (Zufallswiedergabe) abgespielt. Hier wird einfach "nur" eine lange Pause zwischen dem vorletzten und letzten Track gesetzt.

Bei einem selbst erstellten bzw. angelieferten PRE-MASTER muss immer ein Protokoll beiliegen, aus dem solche Extras außerhalb der eigentlichen RED BOOK Norm ersichtlich sind. Bitte immer gesondert darauf aufmerksam machen!

CD Text

CD-Text LogoCD-Text ermöglicht auf kompatiblen CD oder Software Playern die Anzeige von ergänzenden Informationen, wie Bezeichnung / Name des Stücks, Interpreten, Musikautors, den Text usw., auf dem Display.

Auf Wunsch hinterlegen wir CD-Text und/oder ISRC-Code beim Pre-Mastering bei den gewünschten Tracks/Titeln. 


PS: Es gelten nur Buchstaben des englische Alphabets (also kein ä,ö, ü....)

Siehe auch WIKIPEDIA CD-Text:
CD-Text DEUTSCH   oder CD-Text Englisch mit Tabelle

DDP-Format

DDP-Format = Disk Description Protocol

Weltweiter Standard für die

Übergabe von Unterlagen zur Produktion optischer Datenträger,

den alle Hersteller von Geräten zur CD und DVD Mastering sowie professioneller Arbeitsstationen zur Verarbeitung von Audio oder Authoring DVDs unterstützen.

Gerne können Sie uns ein DDP-Image anliefern. Auf Wunsch auch Online.

DDP-Player

Unseren CD Pre-Mastering Kunden stellen wir kostenfrei unseren

DDP-Player der Firma Sonoris

für Windows PC und MAC zu Verfügung. Auf diese Art sparen wir nicht nur den Postweg ;-)

 

 

Um den DDP-Player zu aktivieren benötigen Sie unseren Key (Kennwort).Falls Sie Kunde sind oder es noch werden wollen beantragen Sie bitte den Key per Kontakt-Formular.

Fehlerprotoll / Error Check CD

Ist die CD physikalisch gesehen zum Glasmastering geeignet?

Nicht optimal!

Fehler sind leider ein unvermeidlicher Bestandteil im Digitalen Audiobereich, 

deshalb werden z.B. DAT und CD Player mit aufwendigen Fehlerkorrekturmechanismen ausgestattet.

Alle durch uns erstellten Premaster CDs werden auf E32 Fehler, das sind nicht korrigierbare Fehler, überprüft.

Bei der CD-Pressung dürfen die Fehler (E32) nicht, oder (BLER, E21, E22) nur selten vorkommen. Materialdefekte, die zu schwerwiegenden Fehlern führen, liegen z.B. bei 10-15% der CD-Rohlinge vor. Durch unseren Error Check des CD-R Pre-Master sind schwerwiegende und dadurch produktionsgefährdende Fehler auf ein Minimum reduziert. Der Error Check ermöglicht darüber hinaus auch die Selektion von Mastern mit besonders niedrigen Fehlerraten. Sinn macht dies vor allem bei High Quality Produktionen, da ein übermäßiges Arbeiten der Fehlerkorrektur im CD-Player zu einer deutlichen Beeinträchtigung des Klanges führt.

Natürlich wird jedes durch uns fertiggestellte Premaster noch mal auf alle relevanten Fehler geprüft und mit einem Fehlerprotokoll versehen. Dazu gehören CU, BLER, E11, E12, E21, E22, E31, E32, Dropouts und Track Loss Errors. Und das Pre-Master wird natürlich von uns auch KOMPLETT KONTROLLE GEHÖRT.

Alle unsere Premaster-CDs sind von einer technisch bestmöglichen Qualität.

Genre

Jede Musikrichtung ist uns WILLKOMMEN!

Auch wenn nicht alles wirklich in Schubladen passt, hilft es ab und an dem Hörer zumindest eine „grobe“

Stilrichtung / Musikrichtung bzw. Genre

anzugeben.
Hier die üblichen Schubladen für das Mp3 Tagging: 

Acapella Acid
Acid Jazz
Acid Punk
Acoustic
Alternative
AlternRock
Ambient
Anime
Avantgarde
Ballad
Bass
Beat
Bebob
Big Band
Black Metal
Bluegrass
Blues
Booty Bass
BritPop
Cabaret
Celtic
Chamber Music
Chanson
Chorus
Christian Gangsta Rap
Christian Rap
Christian Rock
Classical
ClassicRock
Club
Club-House
Comedy
Contemporary Christian
Country
Crossover
Cult
Dance
Dance Hall
Darkwave
Death Metal
Disco
Dream
Drum & Bass
Drum Solo
Duet
Easy Listening
Electronic
Ethnic
Eurodance
Euro-House
Euro-Techno
Fast Fusion
Folk
Folklore
Folk-Rock
Freestyle
Funk
Fusion
Game
Gangsta
Goa
Gospel
Gothic
Gothic Rock
Grunge
Hard Rock
Hardcore
Heavy Metal
Hip-Hop
House
Humour
Indie
Industrial
Instrumental
Instrumental Pop
Instrumental Rock
Jazz
Jazz+Funk
JPop
Jungle
Latin
Lo-Fi
Meditative
Merengue
Metal
Musical
National Folk
Native American
Negerunk
New Age
New Wave
Noise
Oldies
Opera
Other
Polka
Polsk Punk
Pop
Pop/Funk
Pop-Folk
Porn Groove
Power Ballad
Pranks
Primus
Progressive Rock
Psychadelic
Psychedelic Rock
Punk
Punk Rock
R&B
Rap
Rave
Reggae
Retro
Revival
Rhythmic Soul
Rock
Rock & Roll
Salsa
Samba
Satire
Showtunes
Ska
Slow Jam
Slow Rock
Sonata
Soul
Sound Clip
Soundtrack
Southern Rock
Space
Speech
Swing
Symphonic Rock
Symphony
Synthpop
Tango
Techno
Techno-Industrial
Terror
Top 40
Trailer
Trance
Trash Metal
Tribal
Trip-Hop
Vocal

Premaster

Die Vorlage für die CD-Pressung nennt man Premaster. Das ist ein DDP-Image oder eine CD-R nach bestimmten Normen (z.B. RED BOOK). Das Premaster dient als 1:1 Vorlage für das Glasmaster. Das Pre-Master muss also für das Glasmaster geeignet sein! Dies kann man bei der CD-R durch ein entsprechendes Fehlerprotokoll prüfen.
Als

Standardformat für Presswerke

nutzen wir DDP-Images. Dieses Format ist das zuverlässigste, da physikalische Fehler wie bei einer CD-R ausgeschlossen sind. Unsere CD Pre-Mastering-Kunden stellen wir kostenfrei einen DDP-Player für Windows PC und MAC zur Verfügung.

Um den DDP-Player zu aktivieren, benötigen Sie unseren Key (Kennwort). Unsere Kunden beantragen den Key per Kontakt-Formular.

Möglich ist:

  • Anlieferung eines fertigen Pre-Master gemäß unseren Spezifikationen.
    (selbst erstelltes Pre-Master)
  • NEU! Anfertigung eines 1:1 Schnellmaster ab fertiger Audio-Dateien 16 BIT | 44,1 KHz
    (Günstig & schnell! WAV / AIFF Dateien können online angeliefert werden)
  • Anfertigung eines 1:1 Pre-Master ab AUDIO-DATEN (alle Formate möglich) etc.
  • Anfertigung eines 1:1 Pre-Master inkl. Audionachbearbeitung

Für Bearbeitungen Ihres Audio-Materials stehen Ihnen unsere erfahrenen Ingenieure gerne zur Verfügung. An einem professionellen Hard-Disk-Recording-Schnittplatz wird Ihr Material nach Ihren Wünschen bearbeitet und spezifikationsgerecht für die Vervielfältigung inklusive PQ-Codierung vorbereitet. Diese Code-Struktur ist ein TOC-Generator (TOC=Table of Contents=Inhaltsverzeichnis), damit der CD-Spieler später weiß, wo welcher Titel abgelegt ist. Es können Informationen wie CD-Text / EAN-Code / ISRC-Code zusätzlich hinterlegt werden. 

Wir unterscheiden zwischen einem 1:1 Pre-Master und einem Pre-Master inkl. Nachbearbeitung. Qualität, die sich hören lässt!

Wir stellen diese Titel frei, fügen entsprechende Pausen und Fades ein, passen Pegel und Balance der Stücke untereinander an und ermitteln die größtmögliche Lautstärke für die CD. Darüber hinaus sind Studio-Nachbearbeitungen wie Entrauschen, Filterung, Kompression, Limitierung / Röhrensound etc. möglich. Anschließend "brennen" wir eine CD-R, welche neben den digitalen Nutzdaten auch die PQ-Systemdaten (Titelanzahl, Länge, Kopierschutz, Track-und Sub-IDs etc.) enthält. Zur Kontrolle und Freigabe liefern wir eine entsprechende Kopie.

Zur Herstellung einer CD-ROM (Daten-CD) sind Ihre Dateien in der endgültigen Form anzuliefern.

Tipps Anlieferung eigenes CD Premaster

Natürlich kann ein eigenes Pre-Master auf CD-R (Aufpreis) oder besser und sicherer bevorzugt als DDP-Image angeliefert werden.

Das Pre-Master ist die MUTTER der CD, und sollte entsprechend sorgfältig angefertigt und behandelt werden.

Bitte behandelt die Master-CD wie ein ROHES EI! So lassen sich unnötige Kosten / Zeitverzögerung vermeiden. Gerne erstellen wir ein amtliches Pre-Master. Wir können auch die Audio-Qualität optimieren! Wir haben die entsprechenden Abhörmonitore, Werkzeuge und die Erfahrung.

Trotz aller Sorgfalt kann es passieren, dass die CD-R physikalisch nicht zum Glasmastering geeignet ist bzw. das Glasmaster abbricht. Das kann auch passieren, obwohl sich die CD bei euch einwandfrei abspielen lässt. Ob eine CD-R tatsächlich geeignet ist, kann nur durch ein Fehlerprotokoll geprüft werden.

Hier einige Tipps, welche unbedingt beachtet werden müssen.

  • Wir empfehlen die Anlieferung eines DDP-Image. Dieses Format ist das zuverlässigste, da digitlale Fehler wie bei einer CD-R ausgeschlossen sind. Unseren CD Pre-Mastering-Kunden stellen wir kostenfrei einen DDP-Player für Windows PC und MAC zu Verfügung.

    Um den DDP-Player zu aktivieren benötigen Sie unseren Key (Kennwort).Falls Sie Kunde sind oder es noch werden wollen beantragen Sie bitte den Key per Kontakt-Formular.

  • Bitte nur Markenrohlinge verwenden. KEINE CD-RW (Vor und nach dem Brennen optisch kontrollieren, oft lassen sich Probleme schon mit dem bloßem Auge erkennen.)
  • Kleine Brenngeschwindigkeit wählen
  • Die CD nicht bekleben oder etikettieren, und nur mit dafür vorgesehenem wasserlöslichen Stiften, leserlich beschriften. Z.B.: Katalog-Nr.: YXZ 001
  • Eine Audio-CD immer per Single Session (DAO Disk At Once) brennen
  • Datenspurformat Mode 1
  • CD-R muss abgeschlossen sein (finalisiert)
  • PQ Blatt beilegen (Tracks/Pausen/Zeiten etc.) Wenn die CD Textinformationen enthält, muss diese Tatsache im Protokoll angeführt werden (CD-Text, ISRC-Code für den entsprechenden Track, UPC/EAN etc.).
  • Verdeckte Spuren und Bonus-Spuren – Anforderung für nicht standardmäßige Bonusspur (Lied oder gesprochener Kommentar) verdeckt in der Pause vor der ersten Spur, müssen im Auftrag und in der Taskleiste angeführt werden (einschl. Bonuslänge).
  • Protokoll über die CD-R Fehlermessung beilegen, wenn vorhanden.
  • IMMER die CD auf eigenen normalen Audio-CD-Player mindestens einmal komplett mit einem guten Kopfhörer Kontrolle hören. So dass akustische, digitale Fehlergeräusche oder sonstiges möglichst ausgeschlossen werden können. Auch das Time-Display kontrollieren (Tracks/Time etc.). Bei CD-Text entsprechend kontrollieren. (Am besten Offline auf einem Player, mit dem die CD nicht gebrannt wurde). Es findet keine Audio-Kontrolle durch uns statt. Nach einer optischen Kontrolle der Ober- und Unterseite, die CD sicher verpacken. (Bitte darauf achten das sich die CD-Verpackung z.B. Jewelcase nicht öffnen kann, damit die CD nicht verrutschen und beschädigt werden kann.

Für technische Fehler und Kompatibilitätsprobleme, die auf Fehler beim Mastering-Prozess bzw. auf fehlerhafte Eingangsmedien zurückzuführen sind, übernehmen wir keine Haftung.

Tipps Anlieferung Vinyl Master

PlattennadelBitte bedenkt das Vinyl analog abgespielt wird und anderen Gesetzen folgt als die CD. Viele CDs werden heute oft extrem auf Lautheit gemixt ist. Gebt der Nadel eine Chance

  • Die Schallplatte klingt nicht genau so wie eine CD! Gott sei Dank! cool

Mix / Mastering  für ein Vinylmaster:

  • Je größer die Audio-Zeit umso schlechter die Audio-Qualität
  • Außen klingt die Platte besser als innen, bitte die anspruchsvollsten Songs nach vorne stellen!
  • OH und HH bitte eher zu leise als zu laut mixen! Zischlaute bzw. S-Laute bei der Stimme vermeiden. (DeEssor)
  • Keine Psycho Akustik Prozessoren verwenden, die machen eine Menge Unfug und drehen fröhlich die Phasen.
  • Keine Phasendrehungen bis 300 Hz, sprich Bass, Kick oder BassSynthies bitte immer in die Mitte legen !
  • Monokompatibel
  • Nicht tot limitieren
  • Verzerrungen und Pegelspitzen. Besonders digitale Verzerrungen (clipping!) sollte es nicht geben! Diese können unter Umständen unverhältnismäßig laut und störend werden. Sprich: Sobald das "over" led an ist - runter mit dem Pegel oder dem Limiter.
  • LOW & Hi-Cut Filter eingeschränkt auf den tatsächlich hörbaren bzw. mit den einer durchschnitts Stereoanlage spielbaren Bereich. Denn sonst muss hier die Nadel umsonst Arbeiten! Je lauter man den Inhalt eingraviert, desto weniger Spielzeit steht zur Verfügung. Auch ein hoher Bassanteil wirkt sich hier nachteilig aus, da er größere Auslenkungen beansprucht. Um eine möglichst hohe Tonqualität zu erreichen, vermeidet man es, zu weit nach innen zu schneiden. Insbesondere bei Klassikplatten ist das auffällig.
  • 7" EP mit 33 rpm meiden, da hier technisch bedingt keine optimale Audio-Qualität möglich ist!
  • Für die Überspielung und Vollentwicklung benötigen wir am besten eine CD bzw. CD-R. (Andere Formate oder Online-Anlieferung bei bevorzugter Bearbeitung nach Absprache natürlich möglich. Wichtig die Wav-dateien immer mit dem Zip-format packen! A & B Seite getrennt.

Masteranlieferung Tipps

  • wav-aif-Dateien
  • CD-R Bitte nur Markenrohlinge verwenden. (Vor und nach dem Brennen optisch kontrollieren, oft lassen sich Probleme schon mit dem blosen Auge erkennen.)
  • Die CD nicht bekleben oder etikettieren, und nur mit dafür vorgesehenem wasserlöslichen Stiften beschriften.
  • Muss in der richtigen Reihenfolge sein. Seite A Track 1,Track 2 Seite B Track 3.... Die Zeit eines Tracks ist die Länge eines Songs. Pausen müssen innerhalb des Tracks sein. Alle Tracks müssen im CD Spieler einzeln anwählbar sein! Wenn eine CD nur einen Track für jede Seite besitzt, können keine Leerlaufrillen geschnitten werden. Es ist also nur ein Track auf der Platte zu sehen.
  • Ordentlich und leserlich beschriften z.B.:
    Katalog-Nr. : YXZ 001 / 12" 33 Upm
    Seite A = Track 1 bis 5
    Seite B = Track 6 bis 12
    Als Booklet oder auf einem Extra-Blatt bitte alle Tracks inklusive Zeiten auflisten.

  • Wir empfehlen bei Anlieferung eines eigenen Master (also ohne Pre-Master oder Vinyloptimierung durch uns) die CD, nach einer optischen Kontrolle der Ober und Unterseite, einmal komplett mit einem guten Kopfhörer Kontrolle zu hören. So dass akustische, digitale Fehlergeräusche oder ähnliches möglichst ausgeschlossen werden können. Es findet keine Audio-Kontrolle durch uns statt.
  • Bitte behandelt die Master-CD wie ein ROHES EI! So lassen sich unnötige Kosten/ Zeitverzug vermeiden. Gerne erstellen wir ein ordentliches vinyloptimiertes Pre-Master.

Tipps Versand Master:

  • keine Originale versenden - nehmt eine kontrollierte Kopie.
  • die CD sicher verpacken. (Bitte darauf achten das sich die CD-Verpackung z.B. Jewelcase nicht öffnen kann, damit die CD nicht verrutscht und beschädigt werden kann.
  • Per Einwurfeinschreiben oder Übergabeeinschreiben.
  • Alternativ können die Daten auch als Wav-Dateien 44,1 Khz/16bit pro Seite gezippt online angeliefert werden.

Vinyl Schallplatte Hidden Track

Bei einer Vinyl Schallplatte ist eine Art Hidden Track (Ghost Track) möglich! Ein

 Ghost Track den nicht jeder hört!

Ein Track, der beim normalen Abspielen der Schallplattenseite nicht zu hören ist.
Dieser muss extra manuell „von Hand“ mit der „Nadel“ gesetzt bzw. abgespielt werden.

Das erreicht man, indem vor dem letzten Track einer Schallplattenseite eine Endlosrille (Loop) mit "Stille" schneidet. Die Nadel läuft beim Erreichen dieser Endlosrille nicht zum nächsten Track weiter.

Optisch ist für den Vinyl-Liebhaber durch die folgenden Rillen sichtbar, dass noch ein Track folgt! Dieser kann nur abgespielt werden, wenn die Nadel entsprechend weitergesetzt wird. Nichts für Leute die einen Plattenspieler nicht bedienen können ;-)

Dreht sich immer weiter! Ein Schallplattenspieler mit Automatik-System erkennt nicht das Ende der Schallplatte und hebt NICHT den Tonarm zurück! Das funktioniert nur bei dem tatsächlich letzten Track mit Auslaufrille.

Vinyl-Optimierung

Wir bieten auf Wunsch an, das angelieferte Stereo-Audio-Material vorsichtig für eine Schallplattenproduktion zu optimieren. Eine Schallplatte hat schlicht physikalische Grenzen im Gegensatz zu einer Audio-CD die per „NULLEN und EINSEN“ alles ohne Begrenzung an die Lautsprecher schickt....

Je nach Anspruch / Musikrichtung empfiehlt es sich auch zwei unterschiedliche Master zu erstellen. Besonders bei der Schallplatte sollte der Tonmensch / Band sich nicht dem „Loudness War “ hingeben! Das als subjektive Anmerkung ;-)

Sollte der Mix noch nicht vollendet sein, bitte folgenden Link lesen und beherzigen: TIPPS ANLIEFERUNG VINYL MASTER

Wir bieten verschiedene Stufen der Optimierung, welche sich preislich nach Aufwand unterscheiden.

Unter der reinen

Vinyl-Optimierung

verstehen wir das eventuelle „entschärfen“ des Audio-Materials. Kein anheben von Frequenzen oder der Lautstärke! Im Zweifel immer ein absenken und IMMER „gentle“, sprich vorsichtig!

Der Kunde erhält immer per Download-Link oder CD die einzelnen Wav-Files 24 BIT/44,1 KHz zur Freigabe.

  • 1:1 Vinyloptimierung Standard

    ES IST KEIN DEUTLICHER SOUNDUNTERSCHIED ZUM ORIGINAL ZU HÖREN.

    Bezogen auf das „Gesamte“ Audio-Material eine Seite.
    Dient ausschließlich der Erhöhung der „Sicherheit“ um keine extrem bösen Überraschungen zu erleben.
    Das ist kein kreatives Mastering ! Die Lautstärkeverhältnisse der Tracks untereinander werden nicht geändert, Pause (Stille) zwischen den Tracks bleiben unverändert. (Auf Wunsch werden evtl. Vorhandene Pausen „musikalisch“ gekürzt, zu viel Stille kosten Audio-Qualität!)

    Es werden unterschiedliche High-Pass Filter und Low-Pass-Filter im side / mid-Bereich und L/R gesetzt. Erster und letzter Track eine Schallplatten-Seite werden am Anfang bzw. Ende so weit möglich beschnitten und im Millisekundenbereich gefadet. Restliche Tracks erhalten im Millisekundenbereich ein sauberes Fade in / out.
    Gezielt werden die drei lautesten Peaks und Lautheit je Seite analysiert um evtl. Probleme zu erkennen.

  • 1:1 Vinyloptimierung inkl. intensiver Nachbearbeitung.

    Zusätzlich zum Standard wird hier jeder Track einzeln analysiert und bei bedarf zusätzlich optimiert. Meist in Form von GENTLE -- EQ / Dynamic EQ /De-essor /Multiband compression / expansion.

    ES IST TEILWEISE EIN LEICHTER SOUNDUNTERSCHIED ZU HÖREN.

    ALS OPTION IST EINE MANUELLE SUBJEKTIVE LAUTSTÄRKE-ANSPASSUNG DER TRACKS UNTEREINANDER JE SEITE MÖGLICH

  • Abgesehen von der reinen Vinyloptimierung bieten wir natürlich auch kreatives Audio-Mastering an. Hier wird der Sound als „Ganzes“ optimiert! Nicht „nur“ unter dem Sicherheitsaspekt für die Vinylproduktion. Also ein klassiches Pre-Master bei dem wir unsere „Zauberkiste“ öffnen und unsere langjährige Erfahrung einbringen! Hier werden auch die Lautstärken der Tracks untereinander angepasst und optimiert etc. Besonders wichtig wenn es um Sampler / Compilations geht. Auch hier gibt es noch verschiedene Aufwandsstufen, aber das führt hier etwas zu weit ;-) Als kleine Anmerkung: Bei echtem komplettem kreativen CD-Mastering erstellen wir auf Wunsch auch eine extra Vinyl-Version zum Bundle-Preis! Gilt nicht für CD-Schnellmaster oder 1:1 Standard CD-Pre-Master.

    ---
    Neu: Immer mehr Produktionen, die bisher nur auf CD erscheinen sind, sollen per Re-Release auf Vinyl. So soll es sein..... Es existiert aber nur ein auf extreme Lautheit erstelltes CD-Master bzw. die Audio-CD. Schade.... Hier bieten wir an so weit möglich die Dynamik nachträglich zu optimieren/erweitern. Es ist leider eine „undankbare“ Arbeit und es dürfen keine Wunder erwartet werden! Aber wir schauen was machbar ist ;-) Preis nach Aufwand.
    ---

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok